Rezension – Fritz und Frizzi (Infobroschüre mit Rezepten)

img_8241
Unternehmen: Kölln KGaA
Preis: gratis
Seiten: 48
Format: Broschüre

Heute ist mein Sohn mit diesen kleinen Heftchen aus der Schule gekommen, die ihre Lehrerin im Sachunterricht zum Thema Ernährung ausgeteilt hatte. Ich bin ja immer ein wenig skeptisch, wenn es um Informationshefte wie in diesem Fall von Kölln geht. Aber die Hefte sind so nett und informativ gestaltet, dass ich mir dachte, kurz darüber zu schreiben. Tatsächlich sind sie aus dem Jahr 2009, aber sind mir zum ersten Mal in die Hände gefallen.

Müsli aus der Flasche

20141021-174232.jpg

Ich weiß nicht, wer es noch kennt: Müsliverpackungen haben immer eine furchtbar unattraktive Optik. Sie kommen in merkwürdigen Farbkombinationen daher und sehen so aus, als ob seit den 70ern niemand mehr ein Designprogramm in der Hand gehabt hätte, um ihrem Aussehen ein wenig mehr Sexappeal und Lust auf gesunde Ernährung mitzugeben (außer bei mymuesli vielleicht, das aber rein vom Preis-Leistungsverhältnis nicht zum regelmäßigen Verzehr taugt).

Deswegen freut es mich umso mehr, gestern beim Einkaufen endlich ein Müsli entdeckt zu haben, das all dem gerecht wird: modern, funky Design und eine überraschende Verpackung in Form einer Flasche. Gibt’s nicht, denkt man? Scheinbar geht es doch. Und wenn jetzt noch der Preis stimmen würde, wäre das eine echte Alternative.

Bis dahin finde ich: das Müsli in der Flasche ist eine super Idee zum selbstmachen, zum Beispiel für Weihnachten. Flaschen gibts überall im Handel, selbstklebende Motive auch oder man produziert sie einfach selbst. Und das Rezept für ein Müsli gibts dann hier.

https://textzauber.wordpress.com/2014/05/08/bircher-musli-gerostet/

Ich probier’s. Wer noch?

In LOVE with Marshmallows

So schön und so einfach können Schokokekse sein! GANZ simpel werden Erdnüsse, Kekse und meine schneeweißen Lieblinge Marshmallows mit ganz viel Zartbitterschokolade gemixt, zu Crispies geformt und dann heißt es für alle Beteiligten: Ab in den Kühlschrank! Ich verspreche: Die süße Sünde findet in der Familie reißenden Absatz.

20140729-221438.jpg

Durch die gekühlte Schokolade schmecken sie herrlich knusprig und die Marshmallows geben ihnen das gewisse Extra! YUMMY 🙂

Aber – und so ist das manchmal im Leben: das Geheimrezept muss ich dieses Mal teilen. Und zwar mit der Schokoladen- und Printenfabrik Lambertz aus Aachen, für die ich gerade einige Produkte teste. Und ehrlich? Ich bin wirklich begeistert von den Knusper Marshmallows, die es übrigens in der Variante „Erdnuss-Keks“ und „Rice Crisp – Haselnuss“ gibt und die irgendwie was für die ganze Familie sind – oder sollte ich sagen „leider“? Denn die Tütchen waren VIEL zu schnell leergefuttert 🙂

20140729-222153.jpg

Der erste Blick beim Testen geht natürlich in die Zutatenliste. Aber die liest sich für alle Mums glücklicherweise recht kurz und ohne viele Zusätze. Es braucht halt nicht immer viele Komponenten, um etwas geschmackvoll zu machen. Keep it simple as I always say! Und die Zartbitterschokolade hüllt sogar mein schlechtes Gewissen, was Sweets angeht, in süßeste Träume! (man kann ja nicht immer NUR Gemüse essen 😉

Dann der Test unter den Familienmitgliedern: Ich mache den Versuch, und biete die Crispies meinen Kindern direkt aus der Tüte an, bei warmen Wetter und ungekühlt. Fazit: Kommt bei den Jüngsten leider garnicht an – zu klebrig das Ganze, zu undefinierbar – währenddessen ist der werte Ehegatte schon dabei, die Tüte in Gänze zu verspeisen 😉 („Sag mal, die sind zum TESTEN!!!“)

OK, Versuch 1 muss nochmal optimiert werden – immerhin ist derzeit auch eher Wetter für Eis und da muss man sich halt anpassen. Tüte Nummer 2 kommt in den Kühlschrank – eine Stunde später sind dann einige Spielfreunde der Kinder zu Besuch und bekommen die Crispies serviert. Versuch Nummer 2 startet…. Und das Fazit? BOMBE! Die Jungs und Mädels sind völlig aus dem Häuschen und meine Jungs lassen sich jetzt überzeugen. Die Kekse sind knusprig und die Mischung ist einfach jetzt genau richtig.

Mein Fazit: Ich LIEBE es, meine Kuchen und Kekse selbst herzustellen. Aber sein wir mal ehrlich: Manchmal hat man einfach nicht die Zeit – und die Knusper Marshmallows sind einfach mal eine gute Alternative zwischen der schier unendlichen Auswahl der Schokoladen-Cookies im Supermarkt. Und optisch kommen die sie auch ansprechend daher, wobei es bei der jüngeren Zielgruppe schon noch farblich etwas mehr knallen könnte. Ausprobieren!

THUMBS UP!

PS: Ich freue mich schon auf die nächsten Päckchen, die noch zu Hause auf mich warten.
PPS: Die Firma Lambertz hat eine sehr schöne Gute-Laune-Seite auf Facebook, wer Lust hat, zu Folgen 🙂

Keksalarm!

Da erreicht mich heute Morgen doch dieses Wahnsinnspaket von Lambertz – im Paket: Drei verschiedenen Produkte mit allen möglichen Keksen zum Testen. Danke erst einmal dafür, liebes Team von Lambertz! Ich freue mich aufs Testen!

Aber jetzt erst eimal schnell ein Foto auf die Spur bringen, bevor es die Verpackung nicht mehr gibt 😉

20140726-123042.jpg

So während des Fotografierens könnte ich meine Zähne direkt in eines der Produkte reinnagen. Irgendjemand eine Idee, welches es sein könnte ;-)?

Wünsche erst eimal allen einen ganz tollen Sommer-Samstag und für die, die auf der Autobahn unterwegs sind, nicht so viele Staus!

Bircher Müsli geröstet

Hier einmal ein kleiner, aber feiner Nachtrag zu einem Bircher Müsli-Rezept, das echt was drauf hat! Für alle die, die sich morgens gerne mit vielen Ballaststoffen versorgen, kommt hier eine einfache Variante zum Selbermachen oder als Mitbringsel für Freunde.

20140508-161755.jpg

1 kg Haferflocken
200 g Kürbiskerne
150 g Getrocknete Apfelringe geschnitten
80 g Aprikosen klein geschnitten
Etwas Leinsamen oder Hirse

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Mit 150 g flüssigem Honig vermischen, auf einem Backblech verteilen und bei Umluft 180 Grad 15 Minuten im Ofen rösten. Achtung: Nach ca 7 Minuten die Mischung einmal umschichten, damit alles gleichmäßig geröstet wird.

Aus dem Backofen herausnehmen, abkühlen lassen und in schönen luftdichten Gläsern verschließen.

Lässt sich mit Jogurt oder Milch und zusätzlich frischem Obst essen.

Guten Appetit!